AKTUELL
 
[ 02.11.2017 ]
Newsletter Oktober 2017
Basketball:
SIEG GEGEN HÜTTE
Am Sonntag, den 15. Oktober 2017, war der 2. Spieltag in der Bezirksliga der Hauptrunde Herren. Die, mit einem stark ersatzgeschwächten Kader, nach Eisenhüttenstadt angereisten Mustangs, konnten sich, gegen die heimischen Basketballer aus Hütte, im ersten Spiel des Tages, mit 57:65 durchsetzen. Leider verletzte sich ein Strausberger Spieler, kurz vor Spielende und kann somit, die ohnehin schon kleine Formation der Mustangs, im zweiten Spiel nicht mehr unterstützen.

2 SPIELE - 2 SIEGE
Auch die zweite Partie konnten die Strausberger gewinnen und bleiben weiterhin ungeschlagen, in der noch jungen Bezirksligasaison. Gegen die 2. Herren, der StarWings aus Glienicke, siegten die Mustangs mit 93:69!!! Starke Leistung, aller Beteiligten.

Bogensport:
Saisonabschluss - Letztmalig mit Bogen und Pfeil im Parcours oder auf Scheibe
Am 21. Oktober 2017 hat unsere Abteilung in gemütlicher Atmosphäre die Freiluft-Saison ausklingen lassen. Eine Gruppe Schützen sind im 3D Parcours in Torgelow gestartet während dessen eine zweite Gruppe auf unserem Bogenplatz nach Wettkampfbedingung (72 Pfeile) WA geschossen haben. Nachmittags fanden sich beide Gruppen nach der sportlichen Aktion auf dem Platz zusammen, um den Tag gemütlich am Lagerfeuer ausklingen zu lassen. Es gab Bratwurst, Fleisch und vieles mehr vom Grill, den Anett Laarz ordentlich eingeheizt hatte. Wer anschließend immer noch Lust auf Bogenschiessen hatte, konnte sich zum Beispiel in Büchsen,-Kegel- oder Gummibärchen-Schiessen ausprobieren. Es war nicht nur ein Spaß für unsere erfahrenden Schützen sondern auch für Familienangehörige wie Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder. Für diesen schönen und gemütlichen Saisonabschluss bedanken wir uns bei unserer Abteilungsleitung und all den freiwilligen Helfern die dazu beigetragen haben.

Fanfarenzug:
Am 2. Oktober 2017 fand das traditionelle Knüppelteigfest statt. Bereits um kurz vor 18:00 Uhr sammelten sich nicht nur die Mitglieder des Fanfarenzuges des KSC Strausberg e. V. an den drei Startpunkten, sondern auch viele Erwachsene und Kinder mit Lampions, um den Zug trotz einiger Regenschauer auf dem Weg in den Kulturpark zu begleiten. Am Zielpunkt angekommen, gab es von allen Mitgliedern sowie den Junior-Gästen aus dem Fanfarenzug Großräschen noch ein Platzkonzert. Neben dem kostenlosen Knüppelteig konnten Bratwürste und Getränke gegen ein kleines Entgelt erworben werden. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Jugendfeuerwehr Strausberg konnte der von Sodexo auch in diesem Jahr gesponserte und für die Gäste kostenlose Knüppelteig an mehreren Feuerstellen sicher an den Stöckern gebacken werden.
Am 3. Oktober 2017 lud der Fanfarenzug des KSC Strausberg e. V. zur nunmehr 18. Herbstfanfare in die Energiearena ein. Pünktlich um 17:50 Uhr startete der Verein vom Lindenplatz durch die Stadt, um dort das Altstadtfest zu beenden und die letzten Besucher mit ins Stadion zu nehmen. Trotz des wechselhaften Wetters und der ein oder anderen Regenhusche ließen sich viele das Event nicht vermiesen. In der Energiearena angekommen, folgte nach einer Eröffnung das Marsch- und Standspiel des Fanfarenzuges des KSC Strausberg e.V. Sodann gab es Livemusik von der Band „Leona Heine and friends“. Gleichzeitig nahm der Fanfarenzug die Veranstaltung zum Anlass sich bei den Fans, Unterstützern, Eltern und Förderern zu bedanken und übergab hierfür an einige als Zeichen, gerahmte Gruppenfotos. Auch die Junioren, die nunmehr den Sprung in die Showband geschafft haben, wurden namentlich aufgerufen und geehrt. Höhepunkt bildete die große Show mit Groß und Klein auf dem Rasen.
Hierfür hatte nicht nur die Juniorband von Strausberg etwas einstudiert, sondern gleichwohl zusammen mit den Juniorgästen aus Großräschen und Dresden eine Show präsentiert. Gekrönt wurde der Abend durch das abschließende Feuerwerk. An dieser Stelle geht auch ein großer Dank an den Förderverein, der auch in diesem Jahr bei der Ausrichtung den Fanfarenzug tatkräftig unterstützte.
Gleichwohl ein großer Dank an die Gäste, die trotz des wechselhaften Wetters auch in diesem Jahr unsere Veranstaltungen zu denen gemacht haben, die sie waren.

Judo:
4. Kampftag der Landesliga 2017 - Landesligafinalrunde
Der Judo-Verein-Ludwigsfelde e.V. war am 14.10.2017 Ausrichter der diesjährigen Finalrunde der Landesliga und lud in die Stadtsporthalle Ludwigsfelde zum 4.Wettkampftag ein. Unsere Mannschaft mit : Tim Paulat, Nico Fuhrig, Robert Fernau, Philipp Schulze, Alexander Villalon Strauß, Kevin Ebeling, Daniel Saidlez, Raik Brauner, Paul Mayer und als Betreuer Thomas Pühlhorn sowie Pierré Siuta waren mit guter Laune und Kampfwillen angereist.
Die Wettkampfstimmung war wie immer gut. Unsere Mannschaft konnte diesmal in der Finalrunde keinen Mannschaftskampf gewinnen und musste leider zwei Kämpfe abgeben. Am Ende des 4. Wettkampftages erreichten sie in der Endrunde Platz 7. Wir danken unseren Sportlern für ihr Arrangement und ihre Einsatzbereitschaft und wünschen allen weiterhin sportliche, berufliche sowie private Erfolge.

Kleiner Klubchor:
Am 18. Oktober 2017 gab der Kleine Klubchor sein Herbstkonzert in der „Begegnungsstätte Fredersdorf-Vogelsdorf“ in Fredersdorf bei der Volkssolidarität e.V. Ortsgruppe Fredersdorf-Vogelsdorf, die im Juni 2017 ihr 25jähriges Bestehen hatte. Rund 30 Zuschauer genossen die dargebotenen herbstlichen Weisen und sangen gerne mit. Themen der Lieder waren Natur- und Jagdlieder. Titel wie „Bunt sind schon die Wälder“, „Der Herbst steht auf der Leiter“ brachten den Anwesenden das herbstliche Flair und Treiben der Natur näher. Mit dem Titel „Wir bleiben jung“ beendeten die Sängerinnen und Sänger ihr Herbstkonzert.

Künstlergemeinschaft Kontrapost:
"Der Titel "Baumlandschaften" hätte für den 05.10.2017 nicht treffender gewählt sein können, lagen doch diverse sturmgestürzte Baumteile auf Straße und Schiene und verhinderten leider so auch das Herankommen von etlichen Besuchern der Vernissage in der Sparkasse Müncheberg. Die, die es durch Sturm und Wetterunbilden hin und zurück geschafft hatten, bereuten es nicht.
Diese kleine Ausstellung von Kontrapost in den Räumlichkeiten der Sparkasse ist sehenswert und wird bis Ende März 2018 den Mitarbeitern ihre Arbeitsumwelt verschönern.
Zur Ausstellungseröffnung konnte u.a. der Geschäftsführer der Stadtwerke Strausberg, Herr Andreas Gagel, begrüßt werden. Einleitende Worte sprach die künstlerische Leiterin von Kontrapost, die Berliner Bildhauerin Anna-Katharina Mields. Sie hob die Auseinandersetzung der Mitglieder beim Entstehen der Arbeiten mit der Urwüchsigkeit der Natur, insbesondere beim Pleinair 2017 im Schlaubetal, hervor und würdigte die sensible Gestaltung der Thematik in verschiedenen Techniken.
Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von zwei Schülerinnen der Musikschule Strausberg mit Gesang und Gitarre.
Leichtathletik
Ein ganzes Feuerwerk an sportlichen Spitzenleistungen gab es beim diesjährigen Strausseelauf am 3. Oktober 2017 zu bestaunen. Bei guten herbstlichen Laufbedingungen lief Mayada Al Sayad (1. VfL Fortuna Marzahn) die zweitschnellste Zeit in der langen Geschichte des Laufes. Nur Uta Pippig war vor nunmehr 29 Jahren noch ein paar Sekunden schneller unterwegs. Die dreifache Boston-Marathon Siegerin war dieses Jahr auch selbst wieder mit dabei und zeigte als Gesamtdritte, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehört. Für Al Sayad war es bereits der fünfte Sieg in Strausberg – in dieser Bilanz hat sie Pippig schon überflügelt.

Drei unter 30
Das Männerrennen stand dem herausragenden Frauenergebnis in nichts nach. Gleich drei Athleten blieben unter der magischen 30-Minuten Marke. Der Debütant Mustapha El Quartassy (ebenfalls 1. VfL Fortuna Marzahn) gewann in starken 29:29 min. Knapp hinter ihm erreichten Felix Ledwig (29:38 min) und Tobias Singer (29:43, beide LAC Olympia 88 Berlin) das Ziel am Fichteplatz. Auch die Strausberger Trainer Carsten Krüger (30:15 min) und Paul Fengler (33:22 min), die inzwischen für den gleichen Verein starten, konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein und sich zumindest über Altersklassensiege freuen. Schnellster KSC Athlet wurde Stefan Langbecker als Gesamt-24.

Fabian kommt in die Top-Drei
Im Schülerlauf gelang es Paul Wallstab (SV Preußen) seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Bei seinem souveränen Sieg war er rund eine Minute schneller als im letzten Jahr. Auf einen guten Gesamtrang drei und fünf schoben sich die Brüder Fabian und Tobias Strauß. Für Fabian bedeutete das zugleich den Sieg in der U14. Ebenfalls unter die Top-Drei in ihrer Altersklasse kam Johanna Nendel als Zweite (U12). Auch zwei ehemalige KSC Athleten drückten dem Schülerlauf ihren Stempel auf. Luisa Kisan (Gaselan Fürstenwalde) gewann die Gesamtwertung der Mädchen und Eric Karsten (FC Strausberg) wurde Zweiter bei Jungen.

Doppelsieg bei den Bambini
Vor allen anderen gingen die Bambini auf den einen 400m langen Rundkurs in der Nähe der Fähre. Hier kamen unsere Youngstars Alva Koch und Amira Braden als Erste ins Ziel. Im Anschluss konnten sich die Jüngsten wieder über eine Kugel Eis und eine Medaille freuen. Vor der Freude über ihren Zieleinlauf stand für die Halbmarathonis die längste Herausforderung des Tages. Zwei Runden mit drei Kilometern Anlauf waren dafür zu absolvieren. Hier konnten Torsten Langbecker und Wilfried Krüger ihre Altersklassen für sich entscheiden.
Auch die 81. Auflage war wieder ein wahres Mammutprogramm, das nur durch unsere vielen fleißigen Helfer und unsere großzügigen Sponsoren so erfolgreich zu bewerkstelligen war. Wir freuen uns jetzt schon auf die 82. Austragung, wie immer am Tag der Deutschen Einheit.

Wer? Was? Wann? Wo?

Leichtathletik: Offene Regionalmeisterschaft im Cross
Petershagen
5. November 2017

Judo: 6. ERGO-Cup
Sport- u. Erholungspark 6, Judohalle, Strausberg
11. 11. 2017 U12/U8/U10, 9:30 Uhr
12. 11. 2017 U14/U17, 9:30 Uhr

Basketball Mustangs: BBV-Pokal Herren
Turnhalle der Lise-Meitner-OS, Am Kieferngrund 5, Strausberg
KSC Mustangs : SV Babelsberg 03
26. November 2017, 11:00 Uhr

...zurück zur Übersicht