AKTUELL
 
Schwimmen ►
[ 07.10.2019 ]
Internationaler Swim - Cup Berlin und Pokalwettkampf in Schwedt
Gleich bei zwei Schwimmwettkämpfen vertraten unsere Schwimmer den KSC-Strausberg am letzten Oktoberwochenende. Während die Jüngeren am Samstag beim Pokalwettkampf in Schwedt starteten, waren die Großen beim Internationalen Swim- Cup im Berliner SSE.

In Schwedt überzeugte vor allem Lennard Linz (Jg.2009). Er startete 6x und konnte sich nach jedem Zielanschlag über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Außerdem sicherte er sich die Silbermedaille über 100m Lagen. Mit zusätzlichen 5 Bronzemedaillen war Lennard unser erfolgreichster Schwimmer in Schwedt.
Sandro Kurz (Jg. 2008) steuerte über 50m Brust ebenfalls mit neuer persönlicher auch noch eine Bronzemedaille bei.
Auch Lois Räther, Willy Kraus und Kim Hahnefeld schwammen viele neue Bestzeiten. Die Trainerinnen Mandy Kurz und Heike Kaden waren sehr zufrieden mit dem Ausgang des Wettkampfes und sammelten viele Ansatzpunkte für das Training zum Saisonstart.

In Berlin starteten die Schwimmer der Leistungsgruppen in einem gigantischen Starterfeld von über 900 Sportlern aus Deutschland, Polen, Tschechien, Dänemark, Österreich, Schweiz und Australien.

An zwei Wettkampftagen mussten sich die KSC- Schwimmer ihrem gegenwärtigen Leistungsstand stellen.
Herausragender Schwimmer war Konstantin Bärs (Jg. 2008). Mit einer Zeit von 2:24,05 min über 200m Freistil setzte er sich an die Spitze der deutschen Schwimmer in seiner AK und sicherte sich damit mehr als verdient die Goldmedaille.
Auch über 100m Lagen, 100m Schmetterling sowie 50m Rücken schaffte Konstantin den Sprung aufs Siegerpodest. In einem großen Teilnehmerfeld von teilweise über 70 Startern erkämpfte er zusätzlich 2 Silber- und eine Bronzemedaille.

Besonders stimmungsvoll waren die am Ende des Wettkampftages stattfindenden Finals der 50m- Strecken.
Neben Konstantin erreichte auch Magnus Schönfeld (Jg.2007) über 50m Rücken das Finale und erreichte dort einen tollen 7. Platz.

Phil Friedebold, Piet Grambauer, Paul Kreft, Emma Borgwald, Erik Kutzmarski, Luzie Leo und Nele Moses verbesserten in der tollen Atmosphäre des SSE ihre persönlichen Bestzeiten teilweise gleich um mehrere Sekunden. So schwamm Luzie über 200m Brust zum 1. Mal deutlich unter 3 Minuten. Erik verbesserte seine Bestzeit über 50m Brust um fast 2 Sekunden auf 36,64s, Phil schwamm über 100m Lagen fast 9 Sekunden schneller.

Ein weiteres Highlight des Wettkampfes war eine 200m- Schmetterlingsstaffel gegen die dreifache Europameisterin Franziska Hentke. Die Teilnehmer der Staffel wurden unter allen Schwimmern ausgelost.

Diese außergewöhnlichen Leistungen der KSC- Schwimmer ist natürlich auch der Verdienst der begleitenden Trainer Maximilian Karl und Felix Schulz.


Text: Heike Kaden
Fotos: Verein

...zurück zur Übersicht