AKTUELL
 
Schwimmen ►
[ 07.12.2020 ]
Weihnachtsgala Braunschweig und Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg
(06.12.2019 – 08.12.2019 & 13.12.2019 – 15.12.2019)

Vom 06.-8. Dezember nahmen 11 Schwimmer der Leistungsgruppen des KSC Strausberg an der Weihnachtsgala in Braunschweig teil. Insgesamt 557 Sportler aus 9 Bundesländern sowie aus den Niederlanden kämpften um die Medaillen. Leider fielen auch in unserer Mannschaft krankheitsbedingt einige Schwimmer aus. Dennoch griffen die KSC-ler wieder mit in die Medaillenvergabe ein.

Besonders konnte Luzie Leo Jg. 2003 überzeugen. In ihrer Paradedisziplin, dem Brustschwimmen, ließ sie sowohl über 50m und 100m als auch über 200m jegliche Konkurrenz hinter sich und sicherte sich hier immer die Goldmedalille. Außerdem konnte sich mit ihren tollen Zeiten über jede ihrer sechs geschwommenen Strecken für die Landesmeisterschaften 2020 qualifizieren. Über 50m Brust verpasste sie nur haarscharf die Normzeit für die Norddeutschen Meisterschaften 2020.

Auch Lennard Linz Jg. 2009 konnte über 200m Rücken mit einer Klasse-Zeit eine Silbermedaille gewinnen. Daniel Graf Jg. 2006 schwamm über 50m Freistil fast 7s schneller als seine persönliche Bestzeit und belegte in 29,70s einen sehr guten 6. Platz. Auch Piet Grambauer Jg. 2007, Maximilian Karl Jg. 1996, Sandro Kurz Jg. 2008, Erik Kutzmarski Jg. 2003 und Lois Räther Jg. 2009 platzierten sich unter den Top 6. Paul Kreft Jg. 2007, Phil Friedebold Jg. 2007 und Emma Borgwald Jg. 2005 verbesserten ihre Bestzeiten über verschiedene Strecken teilweise erheblich. Insgesamt schwammen die KSC-Sportler bei 70 Starts 54 neue Bestzeiten. 10 von unseren Schwimmern konnten sich mit sehr guten Zeiten bereits in Braunschweig für die Landesmeisterschaften von Brandenburg qualifizieren.

Ein Wochenende später starte Konstantin Bärs Jg. 2008 vom 13.-15. Dezember beim Pokal der Landeshauptstadt in Magdeburg. Nachdem er an der Weihnachtsgala Aufgrund der Sichtung zur Sportschule Potsdam nicht teilnehmen konnte. Er wird zum Schuljahr 2020/2021 zur Sportschule nach Potsdam wechseln. Am Freitag verpasste er über 400m Lagen den Landesrekord in 5:47,77 min denkbar knapp und belegte einen tollen 2. Platz. Für Samstag standen 7 Einzelstarts auf dem Programm. Über 200 F und 100 F belegte er einen 2. Platz und über 50 S einen 3. Platz. Am Sonntag belegte er über 200m Lagen einen 1. Platz sowie über 400 F einen 2. Platz.

Auch die betreuenden Trainer Felix Schulz und Maximilian Karl waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge an diesen Wochenenden sehr zufrieden.

...zurück zur Übersicht