AKTUELL
 
Bogensport ►
[ 29.11.2008 ]
Weihnachtsturnier im Bogenschießen in Strausberg
Das traditionelle Weihnachtsturnier fand mit einer Rekordbeteiligung von 64 Bogensportlern aus 10 Brandenburger Vereinen in der Sporthalle Wriezener Straße statt. Aufgrund des großen Andranges musste in 2 Etappen (um 09.00 Uhr und 13.00 Uhr) geschossen werden. Vom KSC waren 13 Sportler an der Schießlinie. Geschossen wurden 2 x 30 Pfeile auf eine Entfernung von 18 m, so dass eine theoretische Gesamtringzahl von 300 möglich war.

Mit 3 ersten, 5 zweiten und 2 dritten Plätzen belegten die Strausberger hinter der SSV PCK 90 Schwedt in der Vereinswertung den zweiten Rang.

Fabian Bennewitz (U 17) musste sich 5 Konkurrenten erwehren. Nach den ersten 30 Pfeilen lag er mit 236 Ringen nur auf Platz 3. Im 2. Durchgang schoss er sich mit 258 Ringen noch auf Platz 1 (Ges. 294 Ringe). Aron Feierabend (U 14 – Jagdbogen) und Nico Konrad (U 20 – Jagdbogen) waren in ihren Klassen Einzelstarter und erreichten 142 und 289 Ringe.

Sehr gut schloss die Familie Schultze den Wettkampf ab. Alle kamen in ihren Klassen auf Platz 2. Johannes Schultze (U 12) erreichte mit einer sehr konstanten Leistung von 263 und 258 Ringen eine Gesamtringzahl von 521, welche wohl als Qualifikationsnorm für Meisterschaften reichen dürfte. Mutter Gabi Schultze (Damen Ü 40) hatte nach dem 1. Durchgang mit hervorragenden 282 Ringen 18 Ringe Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Im 2. Durchgang klappte es nicht mehr so gut – sie schoss 42 Ringe weniger – so dass sie mit 522 Ringen „nur“ den 2. Platz belegte. 8 Ringe fehlten zum Sieg. Klaus Schultze (Herren Ü 45 Jagdbogen) bestritt seinen ersten Wettkampf und erreichte auf Anhieb einen 2. Platz.

Anke Reuter (Damen Langbogen), sonst mit Recurvebogen sehr erfolgreich und immer in der deutschen Spitze vertreten, versuchte sich diesmal mit dem Langbogen. Sie erreichte mit 241 Ringen einen guten 2. Platz.

Dietmar Kutz (Herren Langbogen), der auch mit einem neuen Langbogen (sonst immer Blankbogen) begann den 1. Durchgang mit mäßigen 142 Ringen. Im 2. Durchgang hatte er sich eingeschossen und brachte es auf 199 Ringe (ges. 341 Ringe). Damit belegte er Rang 2.

Jonas Zahn (U 14) zeigte eine konstante Leistung in beiden Durchgängen (234 und 230 Ringe) und belegte mit 464 Ringen Rang 3 in seiner mit 11 Sportlern sehr gut besetzten Altersklasse.
Enrico Pauli (U 17) konnte sein gutes Ergebnis im ersten Durchgang (240 Ringe) leider nicht halten und kam mit einer Gesamtringzahl von 469 auf Platz 3.
Die restlichen Platzierungen:
- Hannes Zahn/U 17 ( 429 Ringe) = Platz 4
- Marc Constabel/ U 14 (380 Ringe) = Platz 9
- Sebastian Jahn/U 14 (274 Ringe) = Platz 11
Weitere Informationen ...

...zurück zur Übersicht